KuBUS

Malen, kneten und mal richtig kleckern

Ausprobieren, was sich mit unterschiedlichen Materialien darstellen lässt. Ideen sammeln, überlegen, Skizzen machen und dann geht´s los. Ob Skulpturen formen, Linolplatten beschneiden oder mit Piseln und reichlich Farbe den eigenen Gefühlen Ausdruck verleihen, heisst nicht richtig oder falsch zu liegen, sondern selbst kreativ zu werden und gedanklich nicht beschränkt zu werden.

Viele große und kleine Künstlerinnnen und Künstler

Wenn die Kinder nicht zur Kunst kommen, kommt die Kunst zu den Kindern!

Der KuBUS ist ein mit reichlich ansprechendem und aktivierendem Material ausgestattetes Fahrzeug - ein mobiles Atelier! Der KuBUS fährt direkt zu den Schulen und führt dort Workshops durch, die auf die jeweilige Zielgruppe und das Alter der Teilnehmenden zugeschnitten sind. Zunächst werden Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Arbeitstechniken vertraut gemacht und motiviert, selbst kreativ tätig zu werden. Dabei steht die Stärkung der Kinder oder Jugendlichen in ihrer Individualität und Originalität im Vordergrund.

Auf ins Museum!

Die zweite Einheit findet im Studio 11 des Kunstmuseum statt. Dort werden Künstler unter die Lupe genommen, die mit der zuvor kennengelernten Technik arbeiten. So wird den Kindern ein von künstlerischen Vorbildern lösgelöster Zugang zur Kreativität vermittelt.MIt ihren durch das eigene gestalterische Arbeiten gewonnene Vorwissen, erleben sich die Kinder und Jugendlichen bei Ihrem Museumsbesuch als selbstwirksam und entdecken in der Beschäftigung mit den Kunstschaffenden deren Arbeitsweise.

Gerechtigkeit und Integration

Kinder, die in prekären Verhältnissen aufwachsen und von Armut betroffene Familien werden trotz der Kostenfreiheit bestehender kultureller Angebote oft nicht erreicht. Berührungsängste, Unkenntnis und Unsicherheit sind nur einige der Gründe, warum Familien kulturelle Einrichtungen nicht eigenständig aufsuchen. Kunstunterricht an den Schulen wird oft fachfremd unterrichtet und auch hier sind Berührungsängste feststellbar.

Mit dem KuBUS kommt eine intensive Kunsteinheit direkt an die Schule, die von Kunstpädagoginnen und -pädagogen vor Ort durchgeführt. So werden alle Kinder unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihren Vorkenntnissen erreicht.

Wann & Wo?

Der KuBUS ist befindet sich derzeit in der Umsetzungsphase und soll ab dem Schuljahr 2021/2022 in Stuttgart im Einsatz sein. Noch sind wir fleissig am Spenden sammeln. damit den KuBUS mit möglichst vielen schönen Materialen ausstatten können. Auch für die jeweiligen Einsätze an den Schulen bedarf  finanzielle Mittel, damit der KuBUS viel im Einsatz sein kann. Der KuBUS ist ein Kooperationsprojekt der Stuttgarter Kinderstiftung mit dem Kunstmuseum Stuttgart.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, dass unser KuBUS schon bald an den Stuttgarter Schulen zum Einsatz kommen kann.

SPENDEN bitte auf das Konto der

STUTTGARTER KINDERSTIFTUNG
IBAN DE96 6005 0101 0405 2848 92
Kennwort: KUBUS

Ansprechpartner

Es ist mir eine große Freude, dass wir schon bald für die den Schülerinnen und Schülern ein attraktives Kunstprojekt anbieten können. Kunst ist eine besondere Ausdrucksform, die niemals richtig oder falsch sein kann. Den Kindern einen Raum zu ermöglichen, in dem sie ohne Leistungsbeweis wirken können, darauf freue ich mich ganz beosnders.
Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung. 

Silke Schmidt-Dencker

schmidt-dencker@stuttgarter-kinderstiftung.de

Tel. +49 711 72235-116

Partner

 

Für die gute Zusammenarbeit danken wir herzlich:

Förderer

Für die Ermöglichung des Projektes danken wir herzlich:

nach oben